Geschäftsbedingungen für die Anmietung eines Rennmotorrads:
Gültig ab 1.1.2021 bis 31.12.2021.

 

MIETBEDINGUNGEN:

Erforderliche Dokumente: 2 gültige Ausweispapiere
Vertrag: Wird am Ort der Anmietung aufgesetzt
Mietpreis: Muss vor dem Mieten eines Motorrads auf der Grundlage einer von uns ausgestellten Rechnung auf unser Firmenkonto überwiesen werden, und zwar spätestens 5 Tage vor der Veranstaltung.

Kaution: Sie beträgt 2.000 Euro (54.000 CZK) und muss auf unser Bankkonto überwiesen werden. Sie kann auch über das POS-Zahlungsterminal am Veranstaltungsort gesperrt werden.

Mietdatum: Bitte in der Notiz zur Bestellung anführen (wir bestätigen grundsätzlich jeden Termin)

Motorradpreis: 600.000,- CZK
Rabatte: Individuell bei wiederholter Anmietung.
GÜLTIGKEIT DER RESERVIERUNG:
Die Vorreservierung erfolgt aufgrund der vom Mieter vorgenommenen Bestellung, wobei anschließend das genaue Datum der Anmietung des Mietgegenstandes festgelegt wird. Die Reservierung gilt auf der Grundlage der vom Mieter in voller Höhe geleisteten Zahlung und einer schriftlichen Bestätigung der Reservierung durch den Vermieter mit detaillierten Angaben zu Gegenstand und Zeitraum der Anmietung.

WELCHE DOKUMENTE SIE BENÖTIGEN:
Grundvoraussetzung sind mindestens 2 gültige Ausweisdokumente. Gültiges Dokument (Personalausweis oder Reisepass). Bei unternehmerisch tätigen oder juristischen Personen muss bei der ersten Anmietung ein gültiger Handelsregisterauszug vorgelegt werden, und im Falle der Anmietung durch eine andere Person als die des Geschäftsführers auch das Original einer Vollmacht zum Vertragsabschluss und zur Übernahme des Motorrads.

WIE LANG IST DIE MINDESTMIETDAUER:
Die Mindestmietdauer beträgt 20 Minuten (sofern im Angebot nicht anders angegeben)

MINDESTALTER DES FAHRERS:
Das Motorrad wird nur an eine Person vermietet, die am Tag des Mietbeginns das 21. Lebensjahr vollendet hat.

KAUTION – WOZU SIE DIENT:

Die Kaution ist eine finanzielle Garantie des Mieters, die dem Vermieter durch Überweisung oder Sperrung des Betrags auf der Karte hinterlegt wird, und dient dazu, die Verpflichtung des Mieters aus der Vermietung des Motorrads zu sichern. Die Höhe der Kaution richtet sich nach der gültigen Preisliste. Ihre aktuelle Höhe ist auf der Website angeführt. Die Kaution oder ein Teil davon kann vom Vermieter zur Deckung von Kosten verwendet werden, die durch eine Vertragsverletzung seitens des Mieters entstanden sind, oder als Ersatz für vom Mieter verursachte Schäden. Der Vermieter gibt die Kaution an den Mieter zurück, indem er sie bargeldlos überweist oder den Betrag mittels POS-Terminal auf dem Bankkonto des Mieters entsperrt, sofern das Motorrad in unbeschädigtem Zustand zurückgegeben wird.

WAS IN DER MIETE ENTHALTEN IST:
Geschultes Servicepersonal – Motorradwartung während der Fahrt. Kraftstoffe und primäre Betriebsflüssigkeiten.

MIETZAHLUNG:
Die Mietzahlung erfolgt nach Absendung und Bestätigung der Bestellung und nach Ausstellung einer Rechnung durch den Vermieter durch Überweisung auf das Bankkonto des Vermieters.

WELCHE VERPFLICHTUNGEN HABE ICH ALS MIETER:
Der Mieter ist verpflichtet, alle auf der betreffenden Rennstrecke geltenden Vorschriften und Anweisungen einzuhalten.

MÖGLICHER SCHADENSERSATZ:
Der Mieter ist verpflichtet, alle Kosten zu erstatten, die mit der Beseitigung von Schäden am Motorrad oder im Zusammenhang mit dessen Betrieb während der Mietdauer entstanden sind, sofern er die vereinbarten Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht einhält. Bei unbefugter Nutzung fremder Sachen, bei Weitergabe des Motorrads an Dritte oder bei Erhalt des Motorrads vom Mieter durch einen Dritten durch betrügerisches Handeln ist der Mieter verpflichtet, dem Vermieter den Kaufpreis des Motorrads zu zahlen. Der Mieter erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Miete, Schadensersatz und alle anderen berechtigten Forderungen gegenüber dem Mieter, die im Mietvertrag oder in diesen Bedingungen angeführt sind, vom Vermieter mittels der Kaution beglichen werden können. Der Mieter zahlt alle Schäden, einschließlich entgangenen Gewinns während der Reparatur des Motorrads, die durch das Fahren des Mietfahrzeugs unter dem Einfluss von Alkohol, Medikamenten oder Drogen entstanden sind. Mit der Vertragsunterzeichnung erkennt der Mieter an, dass alle eventuellen nachträglichen Abrechnungen gemäß der gültigen Preisliste des Vermieters erfolgen. Alle offensichtlichen Mängel, Beschwerden und Kommentare bezüglich des gemieteten Fahrzeugs müssen vom Mieter spätestens bei dessen Übernahme geltend gemacht und im Mietvertrag oder im Übergabeprotokoll vermerkt werden.

BEREITSTELLUNGSORT DES MOTORRADS:
Das Motorrad wird immer auf der Grundlage einer vorab gebuchten Rennstrecke bereitgestellt.

ABGABEORT FÜR DAS MOTORRAD:
Das Motorrad wird immer am selben Ort abgegeben, an dem es bereitgestellt wurde.

MOTORRADKRAFTSTOFFE:
Der Mietpreis beinhaltet die Kraftstoffkosten. Der Mietgegenstand wird dem Mieter mit vollem Tank übergeben.

ASSISTENZDIENST, UNFALL:
Im Falle eines nicht vom Mieter verschuldeten technischen Defekts wird dieser Dienst auf Kosten des Vermieters geleistet.

VERTRAGSSTRAFEN UND SANKTIONEN:
Der Mieter ist verpflichtet, dem Vermieter eine Vertragsstrafe in Höhe von jeweils 100.000 CZK zu zahlen, wenn das gemietete Motorrad von einem anderen Fahrer als dem im Vertrag angegebenen autorisierten Fahrer gefahren wurde.

VERSICHERUNG DES MIETGEGENSTANDS:
Die Mietpreise beinhalten keine gesetzliche Versicherung, Kaskoversicherung oder Haftpflichtversicherung.

STORNIERUNGSGEBÜHREN:
Bei einer Stornierung der Reservierung weniger als 4 Tage vor dem Datum der Anmietung wird eine Stornierungsgebühr von 50 % des Preises des Mietgegenstands erhoben. Bei einer Stornierung der Reservierung weniger als 2 Tage vor dem Datum der Anmietung wird eine Stornierungsgebühr von 100 % des Preises des Mietgegenstands erhoben.

VERWEIGERUNG DER VERMIETUNG:
Der Vermieter behält sich das Recht vor, die Übergabe des Mietgegenstandes an den Mieter aus schwerwiegenden Gründen, jedoch auch ohne Angabe von Gründen, zu verweigern. In einem solchen Fall wird der Mietbetrag nach Abzug aller mit der Vorbereitung der Anmietung, Reservierung und Bereitstellung des Motorrads verbundenen Kosten auf das Bankkonto des Mieters zurücküberwiesen.

SONSTIGE VEREINBARUNGEN:
Wenn im Vertrag, in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder in anderen Dokumenten zum Mietgegenstand der Begriff Mieter verwendet wird, gelten die einschlägigen Bestimmungen in gleicher Weise für Personen, denen der Mieter das Motorrad mit schriftlicher Zustimmung des Vermieters zur Verfügung gestellt hat. Für etwaige, durch diese Person verursachte, Schäden oder Mängel haftet in vollem Umfang der Mieter. Mit der Unterzeichnung des Mietvertrags verpflichtet sich der Mieter, die Bestimmungen der Allgemeinen Mietbedingungen einzuhalten und alle, sich aus deren Nichteinhaltung ergebenden Schäden und Ansprüche des Vermieters (unabhängig davon, ob der Verstoß vorsätzlich oder fahrlässig begangen wurde) zu bezahlen. Nachträgliche Vereinbarungen über die Fahrzeugmietbedingungen bedürfen immer der schriftlichen Zustimmung des Vermieters. Der Mieter erklärt sich mit der Speicherung seiner personenbezogenen Daten in der Mieterdatenbank einverstanden. Wenn der Mieter mit der Zahlung einer Verpflichtung aus dem Kraftfahrzeugmietvertrag und diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Verzug gerät, ist er verpflichtet, dem Vermieter eine Vertragsstrafe in Höhe von 0,4 % des geschuldeten Betrags für jeden Verzugstag zu zahlen. In einigen Fällen können ausgewählte Bedingungen in Absprache mit dem Kunden individuell angepasst werden. Die mögliche Ungültigkeit eines Teils der Allgemeinen Mietbedingungen führt nicht zur vollständigen Ungültigkeit der Bedingungen.

Alle hier angeführten Preise enthalten keine Mehrwertsteuer.

 

Team PŮJČ SI SUPERBIKE